Glücklich am Arbeitsplatz - Mini-Workshop

Einführungs-Workshop, ca. 60 Minuten, 6-8 Teilnehmer

 

Die Anzahl der unzufriedenen Arbeitnehmer steigt in Deutschland konstant an. Im internationalen Vergleich sind deutsche Angestellte zudem unzufriedener als ihre Kollegen. Das geht aus einer Studie des dänischen Analysten Peakon hervor, die im Februar 2019 veröffentlicht wurde. Peakon hat über 500.000 Angestellte aus Deutschland, den USA, Großbritannien und den skandinavischen Staaten befragt. 

 

Dabei ist es nicht zwingend die Tätigkeit selbst, die Arbeitnehmer unglücklich macht. Ganz im Gegenteil: Hier sind rund 80% der deutschen Erwerbstätigen zufrieden. Oftmals sind es das Arbeitsumfeld, das Gehalt, der Umgang zwischen Führungskraft und Mitarbeiter oder die Firmenkultur, die Mitarbeiter zu einem Jobwechsel animieren. 

Eine der Stärken von LEGO SERIOUS PLAY ist es, Modelle zu bauen, die tiefe Gedankengänge anregen und Perspektiven jedes Workshop-Teilnehmers aufzeigen. In einem einstündigen Schnupper-Workshop haben wir uns in einer Kleingruppe daher dem Thema „Glücklichsein am Arbeitsplatz“ genähert. 

 

Die Teilnehmer kannten sich gegenseitig nicht und wir haben bewusst keine Vorstellungsrunde mit Informationen über berufliche Hintergründe durchgeführt. Nach einer Aufwärmrunde sollte jeder Teilnehmer eine aktuelle, berufliche Situation bauen, die ihn unglücklich macht. Die Stärke der 3D LEGO Modelle liegt nun darin, seinem Gegenüber – und manchmal auch sich selbst - glasklar aufzuzeigen, wo es tatsächlich hakt. Daher konnten wir, ohne detaillierte Hintergründe zu kennen, am Modell selbst Lösungen entwickeln (Mauer zwischen Mitarbeiter und Chef einreißen, Dauer-Überwachung einstellen, mehr „rosa Blumen“ in den Alltag bringen) und diese dann in die Realität übertragen (Kommunikation stärken, Bedürfnisse äußern, den Spaßfaktor fokussieren). So ist jeder Teilnehmer auch in nur 60 Minuten seinen eigenen tieferen Motivationen auf den Grund gegangen und hat sich gleichzeitig Inspiration durch die Gruppe für den eigenen Weg geholt.

 

Kommentar


Der Workshop hatte sich zu einer Mischung aus LEGO SERIOUS PLAY und Kollegialer Beratung entwickelt und konnte durch die starke Visualisierung und die Unvoreingenommenheit aller wertvolle Eindrücke und Tipps für jeden Teilnehmer erzeugen. Mein Aha-Moment: Wir kannten unsere beruflichen Hintergründe gegenseitig nicht. Und dennoch konnten wir die aktuelle Problemlage genauestens analysieren und uns gegenseitig zielgerichtete Tipps geben. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0