3 #Hacks für mehr Vertrauen im Team – vor allem in Home Office Zeiten

Je größer das Vertrauen untereinander, desto leistungsstärker das Team. Diese Erkenntnis ist zwar nicht neu, der bewusste Aufbau eines vertrauensvollen Teams und ehrliche, offene Team-Zusammenarbeit wird aber längst nicht überall gelebt. 

Gerade in Zeiten von Home Office und – möglicherweise – Job-Unsicherheiten ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit die Basis für Motivation, Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft. 

 

Was können Sie also konkret tun, um in Ihrem Team – auch virtuell – ein vertrauensvolles Verhältnis bewusst anzuregen?

 

#1: Seien Sie offen und fragen Sie im Team nach, wie es jedem einzelnen geht. Wie es ihnen wirklich geht. 

 

Nutzen Sie digitale Whiteboards? Dann starten Sie Ihr Meeting doch damit, dass jeder ein Foto vom aktuellen Gemütszustand hochlädt. Oder Sie lassen Ihre Team-Mitglieder einen Gegenstand aus dem Home Office holen, anhand dessen sie ihre aktuelle Stimmungslage erklären. Wenn Sie ein paar spielerische Aspekte einbringen, lockern Sie nicht nur die Stimmung auf, sondern Sie bekommen auch ehrlichere Antworten, die in einem „normalen“ Gespräch ggfs. nicht zu Tage kommen.

 

#2: Zeigen Sie selbst Emotionen!

 

Wie geht es Ihnen denn eigentlich? Nur weil Sie Führungskraft sind, muss das nicht automatisch bedeuten, dass die letzten Monate spurlos an Ihnen vorbeigegangen sind. Die letzten Wochen und Monate müssen auch an Ihnen nicht spurlos vorbeigehen – nur weil Sie Führungskraft sind. Teilen Sie doch mal mit Ihrem Team Ihre persönlichen Ups und Downs. Sie werden sehen, wie schnell Sie unter Ihren Team-Mitgliedern auf Verständnis stoßen und sich Ihr Dialog automatisch auf einer vertrauensvolleren Ebene abspielt.

 

#3: Seien Sie ehrlich, was die nächsten Wochen und Monate betrifft.

 

Sie wissen selbst nicht, wie es weitergeht? Dann sagen Sie das doch! Wenn das Budget gestrichen, eine Position nicht neu besetzt oder sogar Stellen abgebaut werden, ist niemandem damit geholfen, hier Schönfärberei zu betreiben. Team- und Unternehmensziele werden 2020 nicht erreicht? Ok – dann sagen Sie es genau so – und dann starten Sie in die Ideenfindung und strategische Planung, wie Sie Ihre Ziele anpassen oder mit neuer Kraft und Motivation ins neue Jahr starten können.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0